Biologische Behandlungsverfahren  

Biologische Behandlungsverfahren

Ressourcen im Klärschlamm sinvoll nutzen

Der BDE Arbeitskreis verfolgt das Ziel, die stoffliche, qualitativ hochwertige Klärschlammverwertung in Deutschland und Europa aufrecht zu erhalten, um Nährstoffe, insbesondere Phosphate, langfristig und effizient zu nutzen. Dieser Verwertungsweg hat sich mit seinen rechtlichen Begleitmaßnahmen etabliert.

 

Klaerschlamm

 

Für die stofflich nicht nutzbaren Klärschlämme, die aufgrund von Schwermetallgehalten oder organischen Schadstoffen nicht verwertbar sind, sollen kurzfristig Rückgewinnungsverfahren entwickelt werden, die die Wiedergewinnung erneuerbarer Rohstoffe, insbesondere Phosphate, gewährleisten. Die Etablierung solcher Verfahren und Prozesse erfordert aufgrund der Entwicklungs-, Genehmigungs- und Inbetriebnahmezeiten ausreichende Übergangszeiträume, die in den geplanten Verordnungsvorgaben berücksichtigt werden müssen.

Mehr
 
05.10.2015 | Download

BDE-Stellungnahme zum Referentenentwurf einer Verordnung zur Neuordnung der Klärschlammverwertung

 
21.01.2015 | Download

Gemeinsame Eckpunkte zur Klärschlammstrategie

Vorsitzender

Aloys Oechtering

Aloys Oechtering

Ansprechpartnerin im BDE

Dr.-Ing. Annette Ochs

Dr.-Ing. Annette Ochs

Tel: +49 30 590 03 35-55

E-Mail: ochs@bde.de