Klare Regeln und anerkannte Standards stärken das Recycling von Verpackungs- und Flachglas

Ziel der Glasaufbereiter ist es, der Industrie einen möglichst hochwertigen Sekundärrohstoff anbieten zu können. Da die Qualität der aufbereiteten Scherben wesentlich von der Beschaffenheit des Inputmaterials abhängt, setzt sich der Arbeitskreis Glasrecycling im BDE für die Festschreibung hoher Standards der Altglaserfassung in den Ausschreibungsbedingungen der Systembetreiber ein.
Neben dem Recycling von Verpackungsglas gewinnt die stoffliche Verwertung von Flachglas zunehmend an Bedeutung. Durch ein besseres Verständnis der Marktbedingungen soll auch im Bereich Flachglas die Erschließung neuer Recyclingwege ermöglicht werden. Für die Etablierung eines funktionierenden Recyclingmarktes bedarf es unter anderem einer Definition der Anforderungen an die gehandelten Qualitäten sowie einer Konkretisierung von Standards der Aufbereitung.

Glas

 
Download

Entwicklung der Planmengen im Dualen System

 
14.08.2014 | Download

Qualitätsanforderungen an Glasscherben zum Einsatz in der Behälterglasindustrie T120

 
25.03.2013 | Download

Leitlinie zur "Beprobung von Glasscherben zum Einsatz in der Behälterglasindustrie" TR 101

 
25.03.2013 | Download

Produktspezifikation Sammelware Hohlglas Weiß TR 201

 
25.03.2013 | Download

Produktspezifikation Sammelware Hohlglas Grün TR 202

 
25.03.2013 | Download

Produktspezifikation Sammelware Hohlglas Braun TR 203

 
25.03.2013 | Download

Produktspezifikation Sammelware Hohlglas Bunt TR 204

 
25.03.2013 | Download

Produktspezifikation Sammelware Hohlglas Misch TR 205

 
25.03.2013 | Download

Leitlinie "Qualitätsanforderungen für Glasscherben zum Einsatz in der Behälterglasindustrie" TR 301

 
25.03.2013 | Download

Mindestqualitätsvorgabe "ofenfertige Glasscherben" TR 310

Vorsitzender

Christoph Bildstein

Christoph Bildstein

Ansprechpartner im BDE

Dr. Andreas Bruckschen

Dr. Andreas Bruckschen

Tel: +49 30 590 0 335-31

E-Mail: bruckschen@bde.de