Wasserwirtschaft

Wasserwirtschaft

Wettbewerb auf gleicher Augenhöhe muss wesentlicher Bestandteil der Modernisierung der Wasserwirtschaft sein. Nur der Wettbewerb kann Anreize setzen, um den Verbrauchern sichere Qualität zu günstigen Preise zur Verfügung zu stellen.

Geballte Kompetenz in allen Themenbereichen


Der Fachbereich bündelt die Kompetenzen in allen Fragen der privaten Wasserwirtschaft und bietet Gelegenheit zum Austausch. Zurzeit diskutiert der Fachbereich Wasserwirtschaft die Themen:

 

  • Information über die Rolle privater Dienstleister in der Wasserwirtschaft
  • Auswirkungen des Wasserhaushaltsgesetzes
  • Vergaberechtliche Einflüsse auf den Markt
  • Das Menschenrecht auf Wasser – Konsequenzen für den deutschen und internationalen Markt
  • Rohstoff- und Energiegewinnung aus Klärschlamm sowie künftige Entsorgungswege
  • Neue Herausforderungen für die Wasserwirtschaft
  • Wasserwirtschaft und demographischer Wandel

Kommunen sehen derzeit wenig Bedarf, mit privaten Dienstleistungsunternehmen der Wasserwirtschaft zu kooperieren. Sorgen hinsichtlich steigender Preise und Gebühren und fehlendem kommunalen Einfluss werden als Begründung herangezogen. Dabei können private Unternehmen der Wasserwirtschaft belegen, dass sie innovativ und kosteneffizient arbeiten und dadurch die finanziellen Auswirkungen notwendiger Investitionen auf die Preise und Gebühren abfedern. Zahlreiche bewährte Geschäftsmodelle ermöglichen den Kommunen darüber hinaus auch einen maximalen Einfluss und hohe Transparenz.
 
Durchschnittlich verbraucht jeder Deutsche ca. 120 Liter Wasser pro Tag. Daraus ergibt sich ein Wasserbedarf von 3,6 Milliarden Kubikmetern im Jahr. In Waggons gefüllt, wäre für diese Menge ein 14-mal die Erde umspannender Güterzug nötig.

 

Wasserwirtschaft



Die Verantwortung für dieses wichtige Gut der Daseinsvorsorge liegt seit jeher bei den Kommunen. Die Aufgabe, jedem Bürger Wasser zur Verfügung zu stellen und das Abwasser wieder aufzubereiten, können die Städte und Gemeinden jedoch auch privaten Dienstleistern übertragen. In über 6 200 kommunalen und privatwirtschaftlichen Unternehmen in Deutschland stellen etwa 60 000 Mitarbeiter die Versorgung mit Trinkwasser und die Beseitigung des Abwassers sicher.
Der Fachbereich Wasserwirtschaft des BDE befasst sich mit allen Fragen rund um die private Wasserver- und -entsorgung. Dabei stehen vor allem ordnungspolitische Rahmenbedingungen wie Wettbewerb oder die Gesetzgebungsverfahren für die privaten Dienstleister im Vordergrund. Hierzu zählen insbesondere die rechtlichen Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit von Kommunen und privaten Dienstleistern.

Mehr
 
11.11.2015 | Download

Unternehmen der Wasserwirtschaft – aktiv für die biologische Vielfalt
Handlungsmöglichkeiten und gute Beispiele

 
23.06.2014 | Download

BDE - Leitbild Wasserwirtschaft

Vorsitzender

Marten Eger

Marten Eger

Ansprechpartner im BDE

Matthias Heinen

Matthias Heinen

Tel: +49 30 5900335-51

E-Mail: heinen@bde.de