Der VBS – Stimme der privaten Entsorgungswirtschaft in Bayern

Der BDE vertritt die Interessen der Branche in Deutschland über seine fünf Regionalverbände. Eine Ausnahme bildet Bayern: Hier wahrt der Verband der Bayerischen Entsorgungsunternehmen e.V. (VBS) seit 1973 die Interessen der Privatunternehmen der mittelständisch geprägten bayerischen Entsorgungsbranche gegenüber Staat und Öffentlichkeit. BDE und VBS sind eng miteinander verbunden. Der VBS ist korporatives Mitglied des BDE und ist mit seinem Präsidenten als kooptiertes Mitglied Teil des BDE-Präsidiums.

Stark verwurzelt in der Region

Rund 250 Firmen sind als ordentliches oder förderndes Mitglied im VBS engagiert. Als Verband steht der VBS für privatwirtschaftliche Entsorgungskompetenz in und für Bayern und arbeitet vertrauensvoll mit der Bayerischen Staatsregierung, den Behörden sowie den kommunalen Gebietskörperschaften zusammen.

Gebündelte Kompetenz für nachhaltige Lösungen

Der VBS bündelt die Kompetenzen seiner Mitgliedsunternehmen und stellt sie in den Dienst der gemeinsamen Sache. Er treibt Lösungen für nachhaltige Abfallentsorgung und Rohstoffgewinnung voran – umsetzbar, pragmatisch und finanzierbar.

Fundiertes Expertenwissen für die Branche

Im Vorstand und in den Fachbereichen diskutieren ausgewiesene Experten regelmäßig die aktuellen Branchenthemen und entwickeln Lösungen. Der VBS untergliedert sich in fünf Fachbereiche:

•    Zentrale Verbandspolitik und Öffentlichkeitsarbeit
•    Personalwesen, Recht, Steuern
•    Kreislaufwirtschaft
•    Kommunalentsorgung
•    Wasser, Abwasser, Sonderabfall



VBS e.V.
Haus der Bayerischen Wirtschaft
Max-Joseph-Straße 5
80333 München
Tel.: +49 89 76700170
Fax: +49 89 76700172
info@vbs-ev.bayern

Präsident VBS

Otto Heinz

Otto Heinz

Geschäftsführer VBS

Rüdiger Weiß

Rüdiger Weiß