Weltwassertag 2017: Abwasser ist Wertstoff

21.03.2017

Der diesjährige Weltwassertag am 22.03.2017 steht im Zeichen des Abwassers. Damit wird die große Bedeutung einer fachgerechten Sammlung, Ableitung und Aufbereitung von Abwasser für die menschliche Gesundheit und die Schonung der Umwelt betont. Die qualifizierte Behandlung von Abwasser ermöglicht zudem dessen Nutzung als Ressource. Gerade in wasserarmen Regionen ist diese Kreislaufführung der Ressource Abwasser von immenser Bedeutung.

Peter Kurth, Präsident des BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V., sagte: „Die Aufbereitung von Abwässern gewinnt auch im Hinblick auf die Endlichkeit der natürlichen Ressource Phosphor an Bedeutung. Die privaten Dienstleister der Wasserwirtschaft entwickeln innovative Lösungen zur Rückgewinnung des Rohstoffs und zur Aufbereitung des durch Mikroverunreinigungen wie Plastikpartikeln, Hormonen oder Medikamentenrückständen verunreinigten Abwassers.“

Die privaten Dienstleister der Wasserwirtschaft verfügen über das Know-how und die Erfahrung zur Umsetzung dieser anspruchsvollen Vorhaben und verfügen gleichzeitig über die Möglichkeit, auch größere Investitionen in den Aufbau und Betrieb von Anlagen und Kanalnetzen realisieren zu können. In enger Zusammenarbeit mit den Kommunen und der Industrie stellen sie unter der Maxime höchster Wasserqualität einen wirtschaftlichen Betrieb der Ver- und Entsorgung sicher.



Kontakt
Bernhard Schodrowski

Leiter Kommunikation, Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 30 5900335-20
E-Mail: schodrowski@bde.de

Download als PDF
Zurück zur Übersicht