BDE trauert um Uwe Rantzsch

14.03.2018

Der Präsident des BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V., Peter Kurth, hat mit Bestürzung und Trauer auf den Tod von Uwe Rantzsch reagiert. Das BDE-Vorstandsmitglied war am Montag nach langer Krankheit gestorben. Er wurde 64 Jahre alt.

Peter Kurth: „Mit dem Tod von Uwe Rantzsch verliert der BDE einen äußerst beliebten und fachlich versierten Vorstandskollegen, der sich stets für die Belange der Entsorgungswirtschaft eingesetzt hat. Sein persönlicher Einsatz für die Branche war geprägt von großer Fachkenntnis und hohem persönlichen Engagement, das ihn branchenweit über seinen sächsischen Wirkungsort hinaus bekannt gemacht hat. Präsidium und Vorstand des BDE trauern um Uwe Rantzsch. Wir werden ihn nie vergessen. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und seinen Kollegen im Unternehmen.“



Kontakt
Bernhard Schodrowski

Leiter Kommunikation, Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 30 5900335-20
E-Mail: schodrowski@bde.de

Download als PDF
Zurück zur Übersicht