Die Dualen Systeme im BDE: Einsatz für klare, vollzugstaugliche Standards und faire Rahmenbedingungen

Der Arbeitskreis Duale Systeme im BDE

 

Die Dualen Systeme organisieren die wirtschaftliche und umweltfreundliche Sammlung, Sortierung und Verwertung der Verpackungsabfälle. Dabei leistet der Arbeitskreis Duale Systeme im BDE einen Beitrag für die Schaffung klarer vollzugstauglicher Standards und fairer Rahmenbedingungen für Systembetreiber und Entsorger.  Zudem fördert der Arbeitskreis die Verständigung unter den Dualen Systemen zur Weiterentwicklung fairer Spielregeln. Die Fortführung und Ergänzung der Clearingstellenverträge trägt dem Rechnung. Der BDE setzt sich für einen fairen Wettbewerb aller Marktteilnehmer und die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen ein.

 

Duale Systeme copy

 

Verabschiedung des Verpackungsgesetzes 

 

Der Arbeitskreis begrüßt die Verabschiedung des Verpackungsgesetzes und die darin vorgesehene Anhebung der ökologischen Zielvorgaben. Die Errichtung und Etablierung einer zentralen Instanz zur Regelsetzung und Kontrolle („Zentrale Stelle“) begleiten die Dualen Systeme intensiv. Die Schaffung der Zentralen Stelle kann einen wichtigen Impuls für die Weiterentwicklung des Wettbewerbs bedeuten. Gleichzeitig nimmt das Verpackungsgesetz die Dualen Systeme in die Verantwortung, die Öffentlichkeit über die Mechanismen der Verpackungsentsorgung zu informieren.

Mehr
 
01.02.2017 | Download

Entwicklung der Planmengen im Dualen System.

 
01.12.2009 | Download

LAGA-Mitteilung M37

Vorsitzender

Markus Müller-Drexel

Markus Müller-Drexel

Ansprechpartner im BDE

Dr. Andreas Bruckschen

Dr. Andreas Bruckschen

Tel: +49 30 5900335-31

E-Mail: bruckschen@bde.de